Sony Mobile entlässt

Sony Mobile entlässt

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. August 2012 - Im Rahmen einer Umstrukturierung in der Handy-Sparte von Sony werden weltweit 15 Prozent der Belegschaft von Sony Mobile entlassen. Der Grossteil der Stellen wird im schwedischen Lund gestrichen.
Sony Mobile entlässt
(Quelle: Sony)
Sony Mobile, die Handy-Sparte von Sony, verändert die Strukturen in seinen Entwicklungszentren in Tokyo, Lund und Peking, wie das Unternehmen mitteilt. Im Rahmen der Umstrukturierung sollen der Hauptsitz und weitere Bereiche im Oktober vom schwedischen Lund nach Tokyo verlegt werden. Zudem werden die Verantwortlichkeiten der einzelnen Entwicklungszentren geändert. Aber auch ohne Entlassungen geht es nicht: Sony Mobile will in den Geschäftsjahren 2012 und 2013 weltweit rund 15 Prozent der Stellen abbauen, was etwa 1000 Mitarbeitern entspricht. Rund 650 der Stellen werden dabei im schwedischen Lund wegfallen.

"Für Sony ist das Mobile-Geschäft eines der Kerngeschäfte und das Xperia-Smartphone-Portfolio gewinnt stetig an Kunden. Wir beschleunigen die Integration mit der restlichen Sony-Gruppe, um unsere Angebote ausbauen zu können, und konzentrieren uns auf die operativen Strukturen, um die Kosten von Sony Mobile zu reduzieren", erklärt Sony-Mobile-CEO Kunimasa Suzuki.