HTC-Gewinn sinkt weiter

HTC-Gewinn sinkt weiter

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Juli 2012 - Der Gewinn von Smartphone-Hersteller HTC ist auch im zweiten Quartal 2012 erneut kräftig geschrumpft – bereits zum dritten Mal in Folge.
HTC-Gewinn sinkt weiter
(Quelle: HTC)
Bei Handyhersteller HTC läufts alles andere als rund – und das bereits seit geraumer Zeit. Bereits zum dritten Mal in Serie muss das Unternehmen einen empfindlichen Gewinnrückgang fürs zweite Quartal 2012 vermelden. So vermeldet HTC fürs Q2 2012 noch ein Plus von rund 240 Millionen Franken, was einem Einbruch von beinahe 58 Prozent gegenüber demselben Zeitraum 2011 entspricht. In den beiden Quartalen zuvor war der Gewinn jeweils um 26 beziehungsweise um 70 Prozent eingebrochen. Der Umsatz fürs zweite Quartal beläuft sich derweil auf rund 3 Milliarden Franken.

Begründet wird das schlechte Abschneiden unter anderem mit den Verkäufen in Europa, die hinter den Erwartungen geblieben seien. Allerdings laufen die Geschäfte bei anderen Herstellern wie geschmiert. Samsung beispielsweise rechnet für dieses Quartal mit einem Rekordgewinn. Zudem hat sich vor allem auch HTCs Marktanteil in der Region verringert, und zwar innert Jahresfrist von 12 auf 6 Prozent, so Zahlen von IDC.