Globaler Chip-Markt auch im Mai rückläufig

Globaler Chip-Markt auch im Mai rückläufig

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Juli 2012 - Die Verkäufe im weltweiten Halbleitermarkt bewegten sich auch im Mai unter den Vorjahreszahlen. Die Marktbeobachter gehen allerdings davon aus, dass schon im zweiten Halbjahr wieder ein Wachstum erreicht wird.
Globaler Chip-Markt auch im Mai rückläufig
(Quelle: IBM)
Der Drei-Monats-Durchschnitt der globalen Halbleiterumsätze erreichte im Mai rund 24,4 Milliarden Dollar und liegt damit 3,4 Prozent unter dem Vergleichswert des Vorjahres, so die Semiconductor Industry Association (SIA). Immerhin liegen die Mai-Umsätze über den April-Zahlen, als knapp 24,1 Milliarden Dollar umgesetzt wurden.

Optimistischer sollen sich die Verkäufe erst im zweiten Halbjahr präsentieren: Wie SIA-Präsident Brian Toohey erläutert, hätten die Zahlen insbesondere durch die wirtschaftliche Situation gelitten. Man gehe allerdings davon aus, dass die Verkäufe in der zweiten Jahreshälfte wieder anziehen werden und dass sich die Gesamtumsätze im 2012 bis Ende Jahr wieder auf dem Niveau des Vorjahres bewegen werden.

Wie die SIA-Zahlen zeigen, machten sich im Mai gewaltige regionale Unterschiede bemerkbar: Während etwa in Japan gegenüber Vorjahr ein minimales Plus von 0,4 Prozent erreicht werden konnte, fielen die Umsätze in Europa regelrecht in den Keller: Laut SIA musste hier ein Umsatzrückgang von 13,6 Prozent in Kauf genommen werden.