Tech Mahindra und Mahindra Satyam wollen fusionieren

Tech Mahindra und Mahindra Satyam wollen fusionieren

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. März 2012 - Die Aufsichtsräte von Tech Mahindra und dem IT- und Engineering-Service-Provider Mahindra Satyam haben der Fusion der beiden Unternehmen inklusive bestimmter Tochtergesellschaften zugestimmt.
Tech Mahindra und Mahindra Satyam wollen fusionieren
(Quelle: Mahindra Satyam)
Tech Mahindra und Mahindra Satyam wollen fusionieren. Durch den Zusammenschluss wollen die Unternehmen zu einem der grössten IT-Arbeitgeber in Indien werden. Wie die Firmen verlauten liessen, haben die Aufsichtsräte der Firmen dem Zusammenschluss bereits zugestimmt. "Diese Fusion wird dazu beitragen, dass das neu entstandene Unternehmen in die Topliga der indischen Software- und Dienstleistungsunternehmen aufsteigt", meint Anand Mahindra, Vorsitzender von Tech Mahindra. Das von den Aufsichtsräten und Sachverständigen genehmigte Umtauschverhältnis der Aktien liegt laut einer Mitteilung bei 2 Anteilen von Tech Mahindra (Nennwert je 10 Indische Rupien) für 17 Anteile an Mahindra Satyam (Nennwert je 2 Indische Rupien). Zudem soll die Mahindra Gruppe auf einer Pro-Forma-Basis 26,3 Prozent des neu entstandenen Unternehmens halten, die British Telecom 12,8 Prozent. Weitere 10,4 Prozent bleiben als Eigenanteile beim neuen Unternehmen, während 34,4 Prozent von den öffentlichen Aktionären von Mahindra Satyam und die restlichen 16,1 Prozent von den Anteilseignern von Tech Mahindra gehalten werden. Die Fusion muss nun jedoch erst noch durch den Bombay High Court in Mumbai und den Andhra Pradesh High Court in Hyderabad geprüft sowie von weiteren Behörden, den Banken und den Aktionäre genehmigt werden.