Neuer Lehrgang für Digital Marketing

Neuer Lehrgang für Digital Marketing

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. März 2012 - Zusammen mit Partnern wie Goldbach Audience, Google, Microsoft Advertising, NZZ, Swisscom und Tamedia lanciert der Verband IAB Switzerland in der Schweiz einen neuen Ausbildungskurs für Digital Marketing.
Neuer Lehrgang für Digital Marketing
(Quelle: Swisscom)
Der Verband IAB Switzerland lanciert zusammen mit den Partnern Blick.ch, Goldbach Audience, Google, Microsoft Advertising, NZZ, Publimedia, Swisscom, Tamedia und Trade Double in der Schweiz einen neuen Ausbildungskurs. Es handelt sich dabei um den Kurs "Digital Marketing Lehrgang für Einsteiger", welcher vom IAB und allen Partnern aktiv gestaltet und unterstützt wird. Er soll der Nachwuchsförderung und Marktentwicklung dienen. Das Angebot richtet sich laut eigenen Angaben an Personen aller Berufsgattungen, die neu in den Bereich der digitalen Medien einsteigen möchten: "Mit der neuen Ausbildungsinitiative reagieren wir auf den grossen Bedarf an neuen Mitarbeitern im Schweizer Online- beziehungsweise Digital-Markt", erklärt Ueli Weber, Präsident von IAB Schweiz. "Ich bin sehr froh, dass wir auf eine so grosse Unterstützung der beteiligten Partner zählen können. Sie tragen mit ihrem Engagement dazu bei, dass wir mit dieser Ausbildungsinitiative die Marktbedürfnisse optimal abdecken werden", ist er überzeugt. Auch Google ist sicher, dass der neue Ausbildungskurs eine Lücke im Bereich des Online-Marketings in der Schweiz füllt: "Im Rahmen des Lehrgangs werden wir uns mit Kursen zu Suchmaschinen-Marketing engagieren. Wir glauben, dass wir damit einen sinnvollen Beitrag zur Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Schweiz leisten können", so Patrick Warnking, Country Director von Google Switzerland.

Der neue Kurs soll alle relevanten Bereiche wie Displaywerbung, Adwords-Kampagnen, Mobile Marketing, Bewegbild, Online-Mediaplanung, Social Media und Performance Marketing abdecken. Er besteht aus sieben Modulen, die jeweils einen Tag dauern. Diese sieben Tage verteilen sich auf rund zwei Monate. Die Module sollen bei den Partnerfirmen vor Ort von erfahrenen Dozentinnen und Dozenten mit grossem Praxisbezug durchgeführt werden.