Sieben Interessenten für Orange Schweiz

Sieben Interessenten für Orange Schweiz

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Dezember 2011 - 20 Interessenten zählte Orange für seine Schweizer Tochter ursprünglich. Sieben Unternehmen wollen nun tatsächlich ein Angebot abgeben.
Sieben Interessenten für Orange Schweiz
(Quelle: Orange)
Wie die "Sonntagszeitung" in der gestrigen Ausgabe schreibt, wollen sieben Unternehmen ein Angebot für Orange Schweiz abgeben. Ursprünglich hätten 20 Interessenten das Verkausfdossier angefordert. Von den sieben Firmen, die noch im Rennen sind und die gemäss einer Quelle intensiv an einem Kauf arbeiten sollen, wird am 12. Dezember ein Kaufangebot erwartet.

Gemäss "Sonntagszeitung" sollen sich folgende sieben Unternehmen für Orange Schweiz interessieren:

-UPC Cablecom beziehungsweise deren Mutterhaus Liberty Global.

-Der französische Unternehmer Xavie Niel, der den Telekom-Anbieter Free und den italienischen Breitbandanbieter Alice besitzt und der als heisser Anwärter bezeichnet wird.

-CVC, der Besitzer von Sunrise – wobei sich hier wettbewerbsrechtliche Fragen stellen.

- Naguib Sawiris, der Bruder von Samih Sawiris, der auch bei Telekom Austria engagiert ist und der für rund 5 Milliarden Euro seine Anteile am ägyptischen Mobilfunkunternehmen Orascom verkauft hat.

-Die deutsche Telekom, wobei die "Sonntagszeitung" hier von "Ausseinseiterchancen" spricht.

-Die Private-Equity-Gesellschaft Apax Partners.

-Und schliesslich die amerikanische Investmentgesellschaft Providence Equity Partners.

Als Kaufpreis für Orange Schweiz werden 1,5 Milliarden Euro gehandelt. Offenbar soll noch in diesem Jahr eine verbindliche Kauferklärung abgeschlossen werden, die Transaktion soll dann im ersten Quartal 2012 über die Bühne gehen.