LTE: Nach Davos folgen St. Moritz und Co.

LTE: Nach Davos folgen St. Moritz und Co.

(Quelle: www.stmoritz.ch)
von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. November 2011 - Swisscom hat in Davos sein LTE-Netz in Betrieb genommen und angekündigt, dass bis Anfang Dezember sechs weitere Tourismus-Regionen ein LTE-Netz erhalten sollen.
Swisscom hat in Davos wie angekündigt ein LTE-Pilotprojekt gestartet und ein erstes LTE-Netz in der Schweiz in Betrieb genommen. Ausserdem hat der Telekom-Riese angekündigt, dass bis Anfang Dezember sechs weitere Tourismus-Regionen hierzulande mit einem LTE-Netz ausgestattet werden sollen. Es sind dies Grindelwald, Gstaad, Leukerbad, Montana, Saas Fee und St. Moritz/Celerina. "In diesen Gebieten können Kunden die Geschwindigkeit der vierten Mobilfunktechnologie mit einem USB-Datenstick für ihr Notebook testen", so Swisscom.

Ab Januar 2012 sollen Interessierte die Vorteile der neuen Technologie, die Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbps verspricht, auch in einigen ausgewählten Swisscom Shops erleben können. "Swisscom ist derzeit daran, entsprechende Kundenangebote für das Pilotprojekt zu erstellen", heisst es. Mit dem Pilotprojekt wolle man Erfahrungen sammeln, wie LTE optimal in der Schweiz eingesetzt werden kann. Im kommenden Jahr will man den LTE-Ausbau vorantreiben und sich dabei zunächst auf stark frequentierte Orte konzentrieren. "Das genaue Vorgehen ist abhängig von der Neuvergabe der Mobilfunkfrequenzen im Frühling 2012", so der Carrier.