Abgänge bei AC-Service

Abgänge bei AC-Service

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Oktober 2011 - Bei AC-Service, das vor rund zwei Jahren vom Berner IT-Dienstleister Bedag übernommen wurde, häufen sich die personellen Abgänge. So hat man sich unter anderem von AC-Service-Chef Markus Grütter getrennt.
Abgänge bei AC-Service
(Quelle: AC-Service)
Im August 2009 gab der Berner IT-Dienstleister Bedag die Übernahme von AC-Service Schweiz bekannt (Swiss IT Reseller berichtete). Wie nun "Computerworld" unter Berufung auf die Bedag-Hauszeitung "Triangle" berichtet, hat Bedag AC-Services auf Anfang Oktober 2011 vollständig organisatorisch integriert. "Damit werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der AC-Service entsprechend ihrer Funktionen und Aufgaben auf die Bedag-Bereich IT-Services, Basisrechenzentrum und Zentrale Dienste aufgeteilt", heisse es in der Zeitung.

Weiter heisse es in der Hauszeitung, dass der bisherige Chef von AC-Service, Markus Grütter (Bild), nicht mehr als Geschäftsleiter tätig ist. Im Rahmen der zwei Jahre dauernden Integrationsarbeiten habe sich gezeigt, dass zwischen dem Bedag-Management und Markus Grütter unterschiedliche Auffassungen betreffend dem Vorgehen und dem zeitlichen Ablauf der AC-Integration bestanden. Doch Grütter ist laut "Computerworld" nicht der einzige Abgang bei AC-Service. So seien auch VR-Präsident Jean Pernet, Vizepräsident Peter Walti und Georg Eberle, Leiter Service Delivery, aus dem Unternehmen ausgetreten. Mit Bedag-Mann Franz Sterchi befinde sich seit Ende September 2011 noch eine einzige Person im Verwaltungsrat.