Ergon gewinnt Preis für Gleichstellung von Mann und Frau

Ergon gewinnt Preis für Gleichstellung von Mann und Frau

von
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Mai 2011 - Dass bezüglich der Löhne zwischen Mann und Frau in der Schweiz vielerorts noch keine Gleichstellung herrscht, hört man immer wieder. Das Software-Haus Ergon Informatik zeigt, dass es auch anders geht und gewinnt den Prix Egalité 2011.
Ergon gewinnt Preis für Gleichstellung von Mann und Frau
(Quelle: Ergon)
Der Kaufmännische Verband Schweiz hat entschieden, dass Ergon Informatik sich im Bereich Gleichstellung im Berufsleben besonders hervorgetan hat und hat das Zürcher Software-Unternehmen deshalb mit dem 1000 Franken dotierten "Prix Egalité 2011" bedacht. Besonders beeindruckte die Jury die vollständige Lohntransparenz des Unternehmens und ein hohes Mitspracherecht für alle Mitarbeitenden. Bei Ergon herrsche "eine Firmenkultur, die beste Voraussetzungen für die Förderung der Gleichstellung bietet". Das Unternehmen beteilige sich darüber hinaus auch an Förderprojekten für Mädchen und junge Frauen in der Informatik, mit dem Ziel die Frauenquote im nach wie vor männerdominierten IT-Umfeld anzuheben.

Ergon wird den Preisgeld-Betrag verdoppeln und ihn dem Projekt "Kidsinfo" spenden, in welchem Primarschülern die Technik und der Ingenieurberuf näher gebracht werden und dabei ein Berufsbild vermittelt wird, welches sowohl Männer als auch Frauen anspricht.