Wilken übernimmt Kendox Deutschland

Wilken übernimmt Kendox Deutschland

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Mai 2011 - Kendox hat seine deutsche Tochtergesellschaft an den ERP-Spezialisten Wilken verkauft, der damit sein Know-how und Portfolio im Bereich Lösungen für das Informationsmanagement ausbaut.
Wilken übernimmt Kendox Deutschland
(Quelle: Wilken)
Der deutsche Business-Software-Hersteller Wilken hat die Übernahme der deutschen Niederlassung des Schweizer Unternehmens Kendox bekannt gegeben. Damit will der ERP-Spezialist den Bereich Informationsmanagement ausbauen, was er mit der Umbenennung von Kendox Deutschland in Wilken Informationsmanagement unterstreicht. Die Schweizer Kendox AG bleibt selbstständig und fungiert gemäss Wilken künftig als Technologiespezialist und strategischer Systemlieferant für die neue Wilken-Tochter.

"Wir registrieren bei unseren Kunden seit längerem einen hohen Bedarf an integrierten Lösungen für das Informationsmanagement, der deutlich über die Funktionalität herkömmlicher DMS-Lösungen hinausgeht. Die deutsche Kendox hat hier ein umfassendes Know-how aufgebaut, mit dem wir sowohl den Anforderungen unserer bestehenden Kunden begegnen als auch neue attraktive Angebote für den gesamten deutschen Markt aufbauen können", fasst Folkert Wilken, Geschäftsführer der Wilken GmbH, die Motive für die Übernahme zusammen.

Das neue Mitglied in der Wilken-Gruppe wird laut Wilken weiter exklusiv die Kendox-Produkte vertreiben und die Projekte und Kunden in Deutschland betreuen. Ausserdem soll es innerhalb der Gruppe zu einem Kompetenz-Center für Themen wie Informations- und Dokumentenmanagement, rechtskonforme Archivierung, Prozessautomatisierung, oder automatisierte Belegverarbeitung werden.