Smartphone-Markt explodiert

Smartphone-Markt explodiert

von +
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. September 2010 - Laut einer Studie von IDC ist der Smartphone-Markt in Westeuropa um 60 Prozent gewachsen.
Smartphone-Markt explodiert
(Quelle: Vogel.de)

Wie IDC berichtet, wurden in Westeuropa im zweiten Quartal 2010 14,6 Millionen Smartphones verkauft. Dies entspricht 33,7 Prozent des gesamten Handymarktes, der ein Volumen von 43,9 Millionen Geräten erreichte.


Das Smartphone-Volumen stieg damit im Vergleich zum Vorjahr um 60 Prozent an. Dies unter anderem aber auch auf Kosten des klassischen Handymarktes, der im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent schrumpfte.


Besonders stark zulegen konnten im Q2 Geräte auf Android-Basis, die ein Plus von 450 Prozent vorweisen und 15 Prozent Smartphone-Marktanteil besitzen. Damit sei Android in Westeuropa nur noch knapp hinter dem iOS und dem Blackberry OS rangiert und dürfte diese beiden Plattformen während der kommenden Monate überholen, so IDC. Grösster Smartphone-Hersteller ist derzeit Nokia mit 5,8 Millionen verkauften Geräten, gefolgt von Apple mit 2,8 Millionen und RIM mit 2,6 Millionen.


Auch auf den gesamten Markt betrachtet ist Nokia nach wie vor die Nummer 1 in Europa mit 16,2 Millionen verkauften Geräten, gefolgt von Samsung (10,7 Mio.) und Sony Ericsson (3,9 Mio.).