UBS plant Outsourcing der Managed Network Services

UBS plant Outsourcing der Managed Network Services

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Mai 2010 - Die Schweizer Grossbank UBS will ihre Abteilung für Netzwerk-, Telefonie- sowie Multimedia-Dienstleistungen und damit 350 Vollzeitstellen auslagern. Zum Zuge kommen wird angeblich CSC.
UBS plant Outsourcing der Managed Network Services
(Quelle: Vogel.de)

Bei der UBS wird bald kräftig ausgelagert: Wie "20 Minuten Online" berichtet, plant die Schweiz Grossbank die Abteilung "Managed Network Services", die Netzwerk-, Telefonie- und Multimedia-Dienstleistungen beinhaltet, komplett auszulagern. Am letzten Donnerstag habe man die Mitarbeitenden darüber in Kenntnis gesetzt. Vom Outsourcing betroffen sein sollen 350 Vollzeitstellen, 100 in der Schweiz.

Die UBS bestätigte gegenüber dem Newsportal, dass ein Projekt zur Auslagerung der in diesem Bereich erbrachten Leistungen laufe und man darüber informiert habe. Ein Vertrag sei aber noch nicht abgeschlossen worden, heisst es weiter. Laut "20 Minuten Online" steht der Outsourcing-Partner aber bereits so gut wie fest: Es soll sich um CSC handeln. CSC soll auch 90 Prozent der UBS-Angestellten übernehmen.