E2E erweitert VR – Börsengang?

E2E erweitert VR – Börsengang?

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfã­§er:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Dezember 2005 -
E2E erweitert VR – Börsengang?
Die Basler Softwarefirma E2E hat ihren VR erweitert. Neu zum Gremium stösst Paul Nerger (50), der daneben als Director und Senior Vice President der Quality of Devices Business Unit bei Argo Interactive tätig ist. Zudem ist Nerger Chairman bei Market Magic, einer in Grossbritannien ansässigen Beratungsfirma, die sich auf Lizenzierung, Preisgestaltung und Packaging von Enterprise Software spezialisiert hat.

Mit Nerger verstärkt E2E demnach das fachliche und das Markt-Know-how im Gremium. Nerger wird für Themen wie Internationalisierung, Growth Management, Vertriebsmodelle und Preisgestaltung zuständig sein. Die Bereiche Finanzanalyse, Investmentberatung und Assetmangement verstärkt der zweite Zugang, Andreas Bünter (42). Er ist Gründer und Managing Partner der Firma Veng Grow Corporate Finance in Wettingen.

Mit den beiden Neuzugängen flankiert E2E seine Pläne für die Expansion und Internationalisierung. Auf die Frage, ob diese Schritte in einen Börsengang münden werden, gibt es keine klare Antwort. Für die Finanzierung dieser Pläne stehe ein breites Spektrum an Möglichkeiten offen, nimmt Chris Henn, Vice President Business Development, auf Anfrage von IT Reseller Stellung. Gut möglich, also. (map)