Rückläufiger Wearables-Markt im Q2 2022

Ruecklaeufiger Wearables-Markt im Q2 2022 - Bild 1

21. September 2022 - Im zweiten Quartal 2022 wurden weltweit noch 107,4 Millionen Wearables verkauft. Das sind 6,9 Prozent weniger als noch vor einem Jahr.

Der globale Wearables-Markt war im zweiten Quartal 2022 rückläufig, so Zahlen von IDC. Demnach wurden weltweit 107,4 Millionen Wearables verkauft, was 6,9 Prozent weniger sind als noch vor einem Jahr. Die Nachfrage habe aufgrund der Inflation, Ängsten bezüglich einer Rezession und den höheren Ausgaben für nicht-technische Produkte nachgelassen. Zudem sei der Wearables-Markt in den Jahren zuvor überdurchschnittlich gewachsen.

Die fünf grössten Hersteller waren auch im Q2 2022 Apple, Samsung, Xiaomi, Huawei und Imagine Marketing. Allerdings hätten vier der fünf Top-Hersteller einen Absatzrückgang hinnehmen müssen, während kleinere Hersteller mit tieferen Preisen für ihre Produkte zulegen konnten und ausserdem Druck auf den durchschnittlichen Verkaufspreis von Wearables ausübten.

Fürs gesamte Jahr 2022 rechnet IDC mit einem Absatz von 535,5 Millionen Einheiten, was in etwa dem Vorjahr entspricht. Für 2023 gehen die Auguren dann wieder von Wachstum aus – vor allem dank Kopfhörern und Smartwatches. (mw)

Copyright by Swiss IT Media 2022