Zühlke und OST schliessen Partnerschaft im Bereich der Low-Code-Entwicklung

Zuehlke und OST schliessen Partnerschaft im Bereich der Low-Code-Entwicklung - Bild 1

20. September 2022 - Aufgrund gemeinsamer Ziele im Bereich der Low-Code-Entwicklung schliessen Zühlke und das Low Code Lab der OST eine strategische Partnerschaft, die Forschung und Praxis vernetzen soll.

Der global tätige Digitalisierungsdienstleister Zühlke und die OST (Ostschweizer Fachhochschule) beziehungsweise dessen Low Code Lab gehen eine Partnerschaft ein. Die neu geschlossene Partnerschaft gründet in einer gemeinsamen Vision, einem gemeinsamen Ziel: Sowohl Zühlke als auch die OST sind davon überzeugt, dass Low Code Unternehmen dabei hilft, die Herausforderungen der Digitalisierung besser zu meistern. Und mit der Partnerschaft ziehen die beiden Akteure einen Schulterschluss zwischen Lehre, Forschung und Praxis, wobei Erkenntnisse aus der Forschung und Bildung in die Praxis fliessen und umgekehrt.

Schliesslich sieht sich das Low Code Lab der OST seit Anbeginn als Treiber und strategischer Partner in der Low-Code-Forschung: "Das LowCodeLab versteht sich als Kompetenzzentrum im Bereich Low Code und Citizen Development. Es zieht die Aktivitäten der OST in diesem Themenkomplex zusammen, kanalisiert und verdichtet sie. Das Lab sorgt für einen nachhaltigen Transfer von und zu der Praxis, indem es sich als Forschungspartner für Fragestellungen rund ums Low Coding und Citizen Development anbietet und gezielt Verbindungen eingeht", wie die beiden Gründer des Low Code Lab, Rainer Endl und Christoph Baumgarten, ausführen.

Mit Zühlke, so die OST, hole man sich nun genau den richtigen Partner an Bord. Schliesslich hat der international tätiger Dienstleister bereits umfangreiche Praxiserfahrung in der Low-Code-Entwicklung: Von Applikation für Start-ups und KMU bis hin zu Enterprise-Anwendungen für Grossunternehmen in verschiedenen Wirtschaftssektoren. (rf)

Copyright by Swiss IT Media 2022