Lieferschwierigkeiten: Sophos verschiebt End-of-Life-Datum von älteren Access Points

Lieferschwierigkeiten Sophos verschiebt End-of-Life-Datum von aelteren Access Points - Bild 1

5. August 2022 - Sophos hat Kunden darüber informiert, das End-of-Life-Datum einer Reihe von Access Points nach hinten zu verschieben. Grund ist die schwierige Verfügbarkeitssituation.

Security-Spezialist Sophos hat Kunden in einem Schreiben darüber informiert, dass man das End-of-Life-Datum (EOL) für Access Points der AP-Serie nach hinten schiebt. Ursprünglich wurde als EOL-Datum der 31. März 2023 definiert. Dieses Datum wird nun auf den 31. Dezember 2023 verschoben. Betroffen sind die Modelle AP 15/15C, AP 55/55C sowie AP 100/100C/100X.

Als Grund für die Verlängerung des EOL-Datums nennt Sophos die anhaltend angespannten Lieferketten-Situation und die generelle Verfügbarkeit von WiFi-Komponenten. Mit der Verlängerung des EOL-Datums könnten Kunden ihre älteren Modelle der AP-Serie weiterhin mit Sophos Firewall OS (SFOS), Sophos UTM und Sophos Central nutzen. Zudem ermögliche man den Kunden mit dem verschobenen Datum einen besseren Planungs-Horizont, bis die WiFi-6-Modelle von Sophos Anfang nächsten Jahres verfügbar seien.

Am Support-Status für die aufgeführten Modelle ändere sich allerdings nichts, erklärt Sophos. Alle betroffenen Modelle würden bis zum EOL-Datum ausschliesslich RMA-Support erhalten. (mw)

Copyright by Swiss IT Media 2022