Emmanuel Moritz leitet Myfactory ad interim

Emmanuel Moritz leitet Myfactory ad interim - Bild 1

2. August 2022 - Chefwechsel bei Myfactory: Emmanuel Moritz (Bild) übernimmt als Interims-Geschäftsführer von David Lauchenauer. Parallel dazu befördert die Forterro-Gruppe Timo Bärenklau zum Country Manager Deutschland, Österreich und Niederlande sowie Jörg Holzmann zum Country Manager Schweiz.

Im Dezember 2021 hat Forterro den Cloud-ERP-Anbieter Myfactory übernommen. Nun zielt der neue Besitzer auf ein forciertes Wachstum und erneuert das Top-Management von Myfactory, das als eigenständiges Unternehmen der Forterro-Gruppe weiter besteht. Die Leitung von Myfactory übernimmt Emmanuel Moritz (Bild) als interimsmässiger Geschäftsführer und Prokurist, der daneben weiter als Vice President, M&A Integration von Forterro amtet. Moritz folgt damit auf den bisherigen Myfactory-CEO David Lauchenauer, der das Unternehmen per Ende August verlässt.

Gleichzeitig werden zwei neue Führungspositionen geschaffen. Zwei Country Manager sollen die Position von Myfactory im DACH-Raum festigen. Timo Bärenklau, bisher Sales-Chef von Myfactory International, wird zum Country Manager für Deutschland, Österreich und die Niederlande. Jörg Holzmann, der bis dato den Vertrieb bei Myfactory Software Schweiz führte, ist ab sofort Country Manager Schweiz. Neben der bisherigen Sales-Leitung übernimmt Holzmann in der Schweiz neu auch die Bereiche Professional Services, Support und Customization.

Emmanuel Moritz verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im ERP-Markt und war vor Forterro für Abas tätig, das nun ebenfalls zur Forterro-Gruppe gehört. Bei Myfactory soll er als Erstes die Private-Cloud-Lösungen ausbauen und auf Anfang 2023 eine Organisation zur Unterstützung der Partner etablieren. (ubi)

Copyright by Swiss IT Media 2022