Salesforce stellt höheren Gewinn in Aussicht

Salesforce stellt hoeheren Gewinn in Aussicht - Bild 1

1. Juni 2022 - Für das laufende Geschäftsjahr 2023 hat Salesforce die Umsatzprognose etwas gesenkt, erwartet aber einen höheren Gewinn pro Aktie. Im ersten Quartal erzielte das Unternehmen ein Umsatzplus von 24 Prozent.

Salesforce hat die Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2023 publiziert. Von Februar bis April 2022 hat das Unternehmen 7,42 Milliarden US-Dollar umgesetzt, ein Plus von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Der Anteil von Einkünften aus Subscriptions und Support betrug dabei 6,86 Milliarden Dollar (+24%), mit Professional Services und aus anderen Quellen nahm Salesforce 0,56 Milliarden Dollar ein und verzeichnet in diesem Bereich eine Steigerung von 30 Prozent. Die Remaining Performance Obligation, also die Summe der bereits verrechneten und noch nicht verrechneten Leistungen an Kunden, betrug am Ende des Quartals 42 Milliarden Dollar und ist damit um 20 Prozent gewachsen. Der GAAP-Gewinn pro verwässerte Aktie lag bei 3 US-Cent.

Für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2023 rechnet Salesforce nun mit einem bereinigten Gewinn pro Aktie von 1,01 bis 1,02 Dollar und mit einem Umsatz von 7,69 bis 7,7 Milliarden Dollar – leicht unter den Analystenprognosen, die bei 1,14 Dollar beziehungsweise 7,77 Milliarden Dollar lagen. Die Prognosen von Salesforce für das gesamte laufende Geschäftsjahr liegen bei 4,74 bis 4,76 Dollar Gewinn pro Aktie und 31,7 bis 31,8 Milliarden Dollar Umsatz. Damit setzt das Unternehmen die Umsatzprognose niedriger an als Analysten bisher erwarteten (32,06 Milliarden Dollar), sieht aber den Gewinn deutlich höher (Analysten: 4,65 Dollar pro Aktie). Die Aktie stieg nachbörslich deutlich. (ubi)

Copyright by Swiss IT Media 2022