Apple vergrössert Standort in Cork

Apple vergroessert Standort in Cork - Bild 1

28. April 2022 - Auf dem ehemaligen Gelände eines Auftragsfertigers richtet Apple in Cork, Irland, das erste und einzige Testzentrum in Europa ein. Es soll dabei helfen, Apple-Produkte langlebiger und leistungsfähiger zu machen.

Der grösste europäische Standort von Apple befindet sich seit langem im irischen Cork. Wie der "Irish Examiner" berichtet, will Apple den Standort weiter ausbauen. Auf einem ehemals vom Auftragsfertiger Banta genutzten Lagerhauskomplex soll demnach ein Testzentrum für Apple-Geräte entstehen – das einzige seiner Art in Europa und das dritte überhaupt.

Apple hatte das Gelände bereits 2020 gekauft. Es liegt in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Apple-Campus in Holyhill. Apple habe für den Umbau mehrere zehn Millionen Euro in die Hand genommen. Die ursprüngliche Lagerhaus-Struktur bleibt dabei erhalten. Laut Cathy Kearney, Vice President of European Operations bei Apple, fiel die Wahl für das Testzentrum auf Cork, weil dort in den letzten 40 Jahren umfangreiche Expertise aufgebaut worden sei und das Team in Cork über hochwertige Talente verfüge.

Im neuen Testzentrum werden laut dem Bericht Ingenieure und Techniker Geräte aus allen Produktsegmentfen von Applwe mithilfe von High-Tech-Equipment auf Herz und Nieren prüfen und analysieren. Zu den Analysegeräten zählen demnach Computertomografen und Elektronenmikroskope. Das Ziel der Anstrengungen sei es, Apple-Produkte langlebiger und leistungsfähiger zu machen.

Das Testzentrum ist indes nicht die erste High-Tech-Einrichtung von Apple in Cork: Schon Ende 2019 hat das Unternehmen dort ein Team etabliert, das sich mit KI und Machine Learning beschäftigt und mittlerweile auf 680 Personen gewachsen ist. Insgesamt beschäftigt Apple in Cork über 6000 Mitarbeitende und ist damit der grösste private Arbeitgeber der Stadt. (ubi)

Copyright by Swiss IT Media 2022