Deutlich rückläufiges Printer-Geschäft

von Marcel Wüthrich


15. März 2022 - Im viertel Quartal 2021 wurden weltweit 17,6 Prozent weniger Drucker und Kopierer verkauft als noch vor einem Jahr. Stark eingebüsst hat dabei Marktführer HP Inc.

Gemäss Zahlen von IDC hat der weltweite Drucker- und Kopierermarkt – ICD spricht dabei von Hardcopy Peripherals (HCP) – im vierten Quartal 2021 deutlich eingebüsst. Alles in allem wurden noch 22,325 Millionen Geräte abgesetzt, das sind 17,6 Prozent weniger als vor Jahresfrist. Auch der Wert der ausgelieferten Drucker und Kopierer ging zurück, und zwar um 12,3 Prozent auf 9,7 Milliarden Dollar.

Ein Stückzahlenminus von 24,3 Prozent hinnehmen musste dabei HP Inc. Der Marktführer verkaufte noch 8,457 Millionen Geräte und kommt so noch auf einen Marktanteil von 37,9 Prozent (Vorjahr 41,2 Prozent). Canon setzte 4,5244 Millionen Geräte ab, was einem Minus von 18,5 und einen Marktanteil von neu 20,3 Prozent entspricht. Bei Epson betrug das Minus 8,5 Prozent, was 4,389 Millionen Geräten entspricht, und bei Brother verliessen 1,81 Millionen Geräte die Fabriken (-19,3%). Zulegen konnte unter den Top 5 einzig Pantum – ein Hersteller, dessen Geräte in der Schweiz nicht erhältlich sind. Pantum verkaufte knapp eine halbe Million Drucker, was 83,1 Prozent mehr sind als vor einem Jahr und einem Marktanteil von 2 Prozent entspricht.

Copyright by Swiss IT Media 2022