Wearable-Markt wächst zweistellig

Wearable-Markt waechst zweistellig - Bild 1

10. März 2022 - Im vierten Quartal 2021 wurden weltweit 171 Millionen Wearables ausgeliefert – ein Plus von 10,8 Prozent. Übers ganze Jahr 2021 gesehen wuchs der Absatz gar um 20 Prozent.

Laut IDC wurden im vierten Quartal 2021 weltweit 171 Millionen Wearables ausgeliefert. Das sind 10,8 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Bei zwei Drittel der Produkte handelte es sich um sogenannte Hearables – sprich Kopfhörer. Die zweitgrösste Kategorie waren neu Uhren, die Fitnessarmbänder überholten. Der Rest entfällt auf Produkte wie Brillen, Ringe oder vernetzte Schuhe.

Am meisten Wearables verkaufte im Q4 Apple mit 59,7 Millionen Stück, was einem Plus von 7,3 und einem Marktanteil von 34,9 Prozent entspricht. Xiaomi setzte 14,6 Millionen Stück ab (plus 7,9 Prozent), Samsung 13,6 Millionen (plus 3,8 Prozent) – was Marktanteilen von 14,6 respektive 13,6 Prozent entspricht. Huawei auf Rang 4 konnte um 35,6 Prozent auf 11,5 Millionen Einheiten zulegen – laut IDC aufgrund von aggressivem Marketing. 29 Prozent der Huawei-Produkte sollen im Q4 in Europa verkauft worden sein. Auf Rang fünf findet sich Imagine Marketing, ein Hersteller von Billig-Armbändern und Uhren.

Übers ganze Jahr 2021 gesehen wurden 533,6 Millionen Wearables abgesetzt, was einem Plus von satten 20 Prozent entspricht. Den grössten Kuchen sicherte sich Apple (30,3 Prozent Marktanteil, Stückzahlenwachstum von 6,8 Prozent), vor Xiaomi, Samsung und Huawei. (mw)

Copyright by Swiss IT Media 2022