Managed-Services-Markt erreicht Rekordumsatz

Managed-Services-Markt erreicht Rekordumsatz - Bild 1

20. Januar 2022 - Laut ISG wurde im EMEA-Raum im vergangenen Jahr mit As-a-Service-Leistungen und mit Managed Services ein Umsatz von 23,3 Milliarden Euro erzielt – ein Plus von 23 Prozent.

Europas Markt für IT- und Business-Services erreichte im letzten Jahr Rekordumsätze. Dies geht aus dem EMEA ISG Index hervor, der vom Marktforschungs- und Beratungshaus Information Services Group (ISG) publiziert wird und der Fremdvergaben mit einem jährlichen Vertragswert (Annual Contract Value, ACV) von mindestens 5 Millionen US-Dollar erfasst. Demnach legte der Gesamtmarkt, der sowohl As-a-Service-Leistungen (XaaS) als auch Managed Services umfasst, 2021 um 23 Prozent zu und erreichte im EMEA-Raum ein Volumen von 23,3 Milliarden Euro – ein neuer Rekord.

Managed Services legten im letzten Jahr um 11 Prozent auf 12,2 Milliarden Euro zu, was der höchste Wert der letzten zehn Jahre ist, wie ISG schreibt In dieser Zahl enthalten seien ein Rekordvolumen von rund 10 Milliarden Euro für IT-Outsourcing (plus 5 Prozent) sowie rund 2,3 Milliarden Euro für Business Process Outsourcing (plus 45 Prozent). Der Umsatz mit XaaS stieg derweil um 41 Prozent auf einen Rekordwert von 11,1 Milliarden Euro, wobei Infrastructure as a Service (IaaS) um 44 Prozent auf einen Rekordwert von 8,1 Milliarden Euro und Software as a Service (SaaS) um 33 Prozent auf einen Rekordwert von 3 Milliarden Euro zulegte. (mw)

Etwas getrübt wird das Rekordjahr durch das vierte Quartal, in dem "Zeichen einer Verlangsamung" beobachtet wurden, wie ISG berichtet. Zwar erzielte der Gesamtmarkt im vierten Quartal einen Rekordwert von 6,3 Milliarden Euro, das Quartalswachstum stellte mit 9 Prozent jedoch das schwächste des Jahres dar. Während der XaaS-Markt stabiles Wachstum aufwies, habe sich der Markt für Managed Services im vierten Quartal zum Teil unruhig gezeigt, so die Marktforscher weiter. Mit 3,1 Milliarden Euro lag der ACV um 16 Prozent unter dem gleichen Quartal des Vorjahres, aber 2 Prozent über dem des dritten Quartals 2021. Im vierten Quartal zählte ISG 205 Vertragsabschlüsse und damit 10 Prozent mehr als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Beim IT-Outsourcing (ITO) ging der Vertragswert im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro zurück, was aber im Vergleich zum dritten Quartal 2021 ein Plus von 19 Prozent bedeutete. Und der Bereich Business Process Outsourcing (BPO) lag mit 439 Millionen Euro 2 Prozent über dem Vorjahreswert, aber 44 Prozent unter dem Wert des dritten Quartals 2021.

Für 2022 rechnet ISG für den globalen Markt cloudbasierter XaaS (IaaS und SaaS) mit einem Wachstum von 20 Prozent. Diese Einschätzung liege am unteren Ende der 20 bis 25 Prozent aus den vergangenen Jahren. Der weltweite Markt für Managed Services wird ISG zufolge 2022 um 5,1 Prozent wachsen. Dies liegt deutlich über dem Wachstum der Jahre 2010 bis 2020, das durchschnittlich 2 Prozent pro Jahr betragen hatte. (mw)

Copyright by Swiss IT Media 2022