Quickline lanciert Smart Metering für Schweizer Energieversorger

Quickline lanciert Smart Metering fuer Schweizer Energieversorger - Bild 1

30. November 2021 - Mit Quickline Energy steigt Quickline in den Energiemarkt ein und will besonders den zahlreichen kleinen Energieversorgungsunternehmen der Schweiz den Umstieg auf Smart Metering erleichtern.

Energieversorgungsunternehmen (EVU) müssen laut der Energiestrategie 2050 die konventionellen Stromzähler durch Smart Meter ersetzen – für die sehr zahlreichen kleinen, lokalen EVU eine Herausforderung. Quickline hat deshalb in Zusammenarbeit mit diversen Energieversorgern eine Smart-Metering-Plattform entwickelt, die das Messen von Strom, Wasser und Gas sowie die intelligente Steuerung ermöglicht, etwa um Lastspitzen zu vermeiden.

Die Smart-Metering-Lösung, genannt Quickline Energy, deckt verschiedene Datenübertragungsverfahren ab, ist vom Eidgenössischen Institut für Metrologie (METAS) zertifiziert und steht allen EVU in der Schweiz als Komplettlösung aus einer Hand zur Verfügung. Darin inbegriffen ist die Beschaffung der Zähler- und Kommunikationsmodule, das Datenmanagement und die Integration in die Abrechnungssysteme und Kundenportale der EVU. Weitere Informationen zu Quickline Energie finden sich auf der Website des Unternehmens.

Quickline-CEO Frédéric Goetschmann: "Unsere Lösung erfüllt die Vorgaben des Bundes und deckt gleichzeitig den nächsten Schritt zum Realisieren der Energiewende ab. Energieversorger erhalten beides auf einmal – die Möglichkeit zum Messen und Steuern – und können so Aufwand und Kosten für die Umstellung der Zähler erheblich reduzieren." Der Einstieg in den Energiemarkt sei eine logische Fortsetzung des Quickline-Angebots, denn das Unternehmen biete bereits zuverlässige Konnektivität als Voraussetzung von Smart Metering, und viele bestehende Partner versorgten die Bevölkerung nicht nur mit Telekommunikation, sondern auch mit Strom, Wasser, Gas und Fernwärme. (ubi)

Copyright by Swiss IT Media 2022