Pure Storage mit 37 Prozent Umsatzplus

von Urs Binder


24. November 2021 - Bei Pure Storage herrscht Zuversicht. Aufgrund der guten Resultate im dritten Quartal 2021 hebt das Unternemen die Umsatzprognose fürs kommende Geschäftsjahr an.

Der Storage- und Data-Management-Anbieter Pure Storage hat Zahlen zur aktuellen Geschäftsentwicklung geliefert. Im dritten Quartal 2021 stieg der Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um satte 37 Prozent auf 562,7 Millionen US-Dollar. Die Abonnementdienste konnten mit 38 Prozent noch etwas mehr zulegen, und zwar auf 187,8 Millionen Dollar. Die jährlich wiederkehrenden Einkünfte aus Subscription Services (ARR) steigen 2021 damit auf 788,3 Millionen Dollar, ein Anstieg von 30 Prozent im Vergleich zu 2020.

Beim Gewinn sieht es je nach Betrachtungsweise etwas anders aus. Nach GAAP musste Pure Storage im Q3 einen Betriebsverlust von 18,1 Millionen Dollar hinnehmen, Non-GAAP resultiert ein operativer Gewinn von 69,5 Millionen Dollar.

"Unsere starke Performance im dritten Quartal war getrieben durch die vermehrte Nachfrage seitens der Kunden und durch unsere Umsetzung übers ganze Business hinweg. Wir befinden uns mit unserem Portfolio in einem grossartigen Innovationszyklus", meint Pure-Storage-CEO Kevan Krysler. Die Umsatzprognose fürs Geschäftsjahr 2022 hebt Pure Storage dementsprechend auf 2,1 Milliarden US-Dollar an.

Copyright by Swiss IT Media 2021