Palo Alto erzielt mehr Umsatz und hebt Prognose an

von René Dubach


19. November 2021 - Palo Alto Networks konnte im jüngsten Quartal bei Umsatz und Gewinn deutlich zulegen. Obwohl auch die Prognose fürs Geschäftsjahr angehoben wurde, vermochte die Aktie kaum zu profitieren.

Security-Spezialist Palo Alto Networks hat die Ergebnisse für das per Ende Oktober abgeschlossene erste Quartal des Geschäftsjahres vorgelegt und vermag die Erwartungen in jeder Hinsicht zu übertreffen.

Der Quartalsumsatz kletterte um beachtliche 32 Prozent auf 1,25 Milliarden Dollar, während der Gewinn mit knapp 104 Millionen Dollar oder 1,64 Dollar pro Aktie ausgewiesen wurde, im Vorjahresquartal resultierte noch ein Verlust von über 92 Millionen Dollar. Mit den Zahlen übertraf Palo Alto auch die Prognosen der von Factset befragten Analysten. Diese rechneten im Durchschnitt mit Einnahmen von 1,2 Milliarden Dollar bei einem Gewinn von 1,57 Dollar pro Aktie.

Daneben hat das Management die Prognose fürs gesamte Geschäftsjahr angehoben und geht nun von einem Umsatz im Bereich von 5,35 bis 5,4 Milliarden Dollar aus und rechnet mit einem Gewinn von 7,15 bis 7,25 Dollar pro Aktie. Auch hier wurde seitens der Marktbeobachter mit deutlich tieferen Zahlen gerechnet.

Die Palo-Alto-Aktie reagierte im nachbörslichen Handel zuerst mit Verlusten auf die an und für sich positiven Meldungen, erholte sich dann aber wieder und schloss mit einem kleinen Plus. Seit Jahresbeginn stieg der Wert der Palo-Alto-Papiere um rund 34 Prozentpunkte.

Copyright by Swiss IT Media 2022