ARP Schweiz verabschiedet sich von Privatkundengeschäft

von Matthias Wintsch


16. November 2021 - ARP Schweiz wird ab Januar 2022 unter dem Namen Bechtle Direct auftreten. Damit einher geht auch der Abschied vom Privatkundengeschäft für die Schweizer Niederlassung von ARP.

Nachdem der ARP-Mutterkonzern Bechtle im Mai 2021 bekannt gegeben hatte, dass man ARP Schweiz und Bechtle Direct auf Anfang 2022 unter letzterem Namen vereinen wird ("Swiss IT Reseller" berichtete), gibt es nun erneut ein wichtiges Update: Wie ARP verkündet, wird man das Geschäft mit den Privatkunden im Zuge dieses Schrittes einstellen.

Die Bechtle-Gruppe sei auf B2B ausgerichtet, wie es vonseiten ARP heisst, damit werde man fortan nur noch Geschäftskunden unter dem Namen Bechtle Direct bedienen. Einzig die Abwicklung von Garantiefällen und offenen Bestellungen von Privatkunden sollen noch erledigt werden. Wie bereits im Mai verkündet, wird sich dabei aber für die Angestellten von ARP nichts ändern – alle Standorte sollen bestehen bleiben, nur eben unter neuem Namen.

Im entsprechenden Newsletter werden die Privatkunden an Brack.ch als Schweizer Partner verwiesen.

Copyright by Swiss IT Media 2022