Facebook wird in Meta umgetauft

von René Dubach


29. Oktober 2021 - Mark Zuckerberg hat Meta vorgestellt, eine neue Dachmarke, unter der Facebook, Whatsapp oder Instagram fortan vereint werden. Dazu hat er eine neu virtuelle Welt namens Metaverse angekündigt.

Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat anlässlich der hauseigenen Connect-Konferenz die Katze aus dem Sack gelassen und bekanntgeben, dass Facebook künftig die Bezeichnung Meta tragen wird. Unter der neuen Dachmarke sollen Instagram, Facebook Whatsapp oder auch Oculus vereint werden. Vor rund sechs Jahren hat Google mit der Gründung der Muttergesellschaft Alphabet einen ähnlichen Schritt gemacht.

Der neue Name bezieht sich auf eine geplante digitale Welt mit der Bezeichnung Metaverse, die physische und virtuelle Elemente verbinden soll. Zuckerberg hat Metaverse in seiner Ankündigung als nächstes Kapitel des Internets und als Nachfolger des mobilen Internets bezeichnet. In einem Gründungsschreiben ist von einer Plattform die Rede, in die man eintauchen und wo man sich präsent fühlen soll. In der Metaverse-Welt soll man sich als Hologramm an einen beliebigen Ort teleportieren lassen. Dabei soll der Zugang über eine Vielzahl von Geräte wie Cyberbrillen oder AR/VR-Headsets erfolgen.

Der US-Börsenaufsicht wurde die Namensänderung von Facebook zu Meta Platforms bereits gemeldet und per 1. Dezember tritt der Konzern in Anlehnung an den Metaverse-Brand unter dem neuen Börsenkürzel MVRS auf. Das Logo der neuen Dachmarke ähnelt einem verbogenen Unendlich-Symbol.

Copyright by Swiss IT Media 2022