Schweizer Handelsregister spürt Sommerloch

von Matthias Wintsch


2. August 2021 - Beim Betrachten des Schweizer Handelsregister, sieht man das Sommerloch heuer deutlich. Und auch gegenüber dem Vorjahr sind weniger Neueintragungen sowie mehr Löschungen und Mutationen zu beobachten.

Das Sommerloch schlägt sich auch auf die Schweizer Unternehmenslandschaft nieder, wie einer Erhebung von Help.ch zu entnehmen ist. Das Wachstum nach Handelsregister sei zwar weiter stabil, im Sommer ist nun aber ein deutlicher Abwärtstrend zu verfolgen, der sich auch im August 2021 fortsetzen dürfte, wie es weiter heisst.

So wurden im Juli 2021 4435 Neueintragungen verzeichnet, was einem Minus von 10 Prozent gegenüber dem Vormonat respektive 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Im August werden gar noch tiefere Zahlen erwartet. Ähnlich steht es um die Löschungen, diese liegen mit total 2736 Löschungen 1,7 Prozent über dem Vormonat und 2,4 Prozent über dem Vorjahr. Nach dem Sommerloch sollte sich dieser Wert aber wieder erholen, wie Help.ch schätzt.

Die Zahl der Mutationen stieg derweil viel stärker an – um rund 28 Prozent gegenüber dem Vormonat und um 11,7 Prozent mehr als im Vorjahr auf ein Total vom 20'070. Die hohe Zahl hänge jedoch massgeblich mit einer Gesetzesänderung vom Mai 2021 zusammen, der zahlreiche Unternehmen nachgekommen sind.

Copyright by Swiss IT Media 2021