Rekordquartal bei Apple

von Urs Binder


28. Juli 2021 - Das Ende Juni abgeschlossene dritte Quartal des Apple-Geschäftsjahres hat die Erwartungen mit einem Umsatzplus von 36 Prozent und fast verdoppeltem Gewinn deutlich übertroffen.

Apple hat die Finanzzahlen für das Quartal von April bis Juni 2021 bekanntgegeben, was dem dritten Quartal des Apple-Geschäftsjahres entspricht. Einmal mehr handelt es sich um ein Rekordquartal, das die Erwartungen deutlich übertraf. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal um 36 Prozent auf 81,4 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn lag bei 21,7 Milliarden Dollar – auch dies ein markantes Plus gegenüber der Vorjahresperiode, wo der Gewinn mit 11,25 Milliarden Dollar fast um die Hälfte niedriger lag.

Sowohl der Umsatz mit Produkten als auch mit Services ist dabei deutlich gewachsen. Den stärksten Produktposten stellt mit über 39 Milliarden Dollar das iPhone dar, gefolgt von Wearables (8,775 Milliarden), Mac (8,235 Milliarden) und iPad (7,368 Milliarden). Mit Services hat Apple 17,486 Milliarden Dollar Umsatz erzielt – ein klares Allzeithoch. Darin sind die Umsätze im App Store sowie mit den Diensten Apple Music, Apple TV+, Apple Arcade, iCloud und dem hierzulande noch nicht verfügbaren Apple Fitness+ enthalten, aber auch die unter dem Label Applecare vermarktete Garantieverlängerung enthalten.

Prognosen für das nächste Quartal liefert Apple nicht. CFO Luca Maestri merkt allerdings an, es könne nun zu Lieferschwierigkeiten beim iPhone und iPad kommen – Apple leidet wie andere Tech-Unternehmen bis hin zur Autoindustrie unter der Knappheit von Chips und anderen Komponenten.

Copyright by Swiss IT Media 2021