Okta eröffnet Schweizer Niederlassung

von Alina Brack

16. Juli 2021 - Identity- und Access-Management-Lösungsanbieter Okta wagt mit einer eigenen Niederlassung den Schritt in die Schweiz und will so mehr Kundennähe schaffen.

Nachdem Okta, Anbieter von Identity- und Access-Management-Lösungen, vor rund zwei Jahren in Deutschland seinen ersten DACH-Standort eröffnet hat, folgt nun eine Niederlassung in der Schweiz. Mit der Niederlassung in Zürich will sich das Unternehmen noch stärker hierzulande engagieren und verspricht zudem regionalen Support. Dabei werde man, so heisst es in der Mitteilung, einen Fokus auf die unterschiedlichen Regionen in der Schweiz legen, um sowohl sprachlich als auch kulturell nach an den Kunden zu sein – mit eigenen Ressourcen und mit Partnern. Denn Okta setzt auf ein indirektes Vertriebsmodell mit Distributoren und Resellern sowie mit globalen und lokalen Systemintegratoren.

Die Schweizer Tochter Okta Switzerland ist bereits operativ und wird unter der Leitung eines Country Managers eigenständig innerhalb der DACH-Organisation des Unternehmens agieren, die von Sven Kniest (Bild), Regional Vice President Central & Eastern Europe, geleitet wird. Wie es auf Nachfrage von "Swiss IT Reseller" heisst, kann der Name des Schweizer Country Managers noch nicht bekannt gegeben werden.

Copyright by Swiss IT Media 2021