Neuer GAV und mehr Lohn für Mitarbeitende von Sunrise UPC

von Luca Cannellotto


12. Juli 2021 - Sunrise UPC und die Gewerkschaft Syndicom haben sich auf einen neuen Gesamtarbeitsvertrag geeinigt. Damit wird die Basislohnsumme für die Jahre 2021 und 2022 um insgesamt 1,8 Prozent erhöht.

Im Rahmen der Umstrukturierung von Sunrise UPC nach der Fusion der beiden Unternehmen hat der Telekommunikationsanbieter mit der Gewerkschaft Syndicom einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für die nächsten drei Jahre ausgehandelt. Damit sollen die Anstellungsbedinungen harmonisiert und damit auch die unterschiedlichen Entlöhnungssysteme vereinheitlicht werden. Die Mitarbeitenden Sunrise UPC erhalten aufgrund des neuen GAV einen neuen Arbeitsvertrag. Damit einher geht auch eine Erhöhung der Gesamtlohnsumme um insgesamt 1,8 Prozent.

Der neue GAV fokussiert laut einer Mitteilung auf dem vom Unternehmen mit Unterstützung von Syndicom entwickelten New Way of Working und regelt das selbstständige Zeitmanagement sowie das selbstbestimmte Arbeiten unter Einhaltung der gesetzlichen Rahmenbedingungen.

"Die neue, einheitliche Lohnstruktur und der neue GAV sind bedeutend für unser neues, gemeinsames Unternehmen und unterstützt unsere Ambition als modernster Arbeitgeber der Schweiz", erklärt André Krause, CEO von Sunrise UPC. Und Giorgio Pardini, Geschäftsleitung Syndicom, Sektor ICT, betont: "Mit dem neuen GAV stärken wir die Mitsprache der Angestellten von Sunrise UPC. Zum Tragen kommt diese Mitsprache insbesonders bei neuen Arbeitszeitmodellen."

Copyright by Swiss IT Media 2021