Logitech ersetzt Swatch am SMI

von Marcel Wüthrich


8. Juli 2021 - Swatch wird im Schweizer Aktienindex SMI durch Logitech ersetzt. Der Uhrenhersteller war seit 1993 Teils des Index, der die 20 wertvollsten Schweizer Unternehmen repräsentiert.

Im Schweizer Aktienindex SMI kommt es zu einer Veränderung. Uhrenhersteller Swatch, seit 1993 im SMI gelistet, wird durch Peripheriespezialist Logitech ersetzt. Swatch musste fürs Pandemiejahr 2020 erstmals seit 37 Jahren einen Verlust ausweisen, in der Folge sanken der Aktienkurs und damit der Börsenwert, der für die Zusammensetzung des SMI relevant ist. Der Index soll die 20 wertvollsten Schweizer Unternehmen repräsentieren. Logitech hingegen konnte angesichts der Pandemie kräftig zulegen, der Börsenwert liegt um die 20 Milliarden Franken, während derjenige der Swatch Group um die 16 Milliarden liegt. Allerdings: Die Swatch Group beschäftigt rund 6000 der weltweit 17'000 Mitarbeitenden in der Schweiz, während Logitech hierzulande schätzungsweise 200 Leute beschäftigt. Weltweit sind es rund 10'000.

Die Änderung am SMI tritt Mitte September dieses Jahres in Kraft. Die Aufnahme einer Aktie in den wichtigsten Schweizer Aktienindex wirkt sich in der Regel kurssteigernd aus, da Anleger, die sich am Index orientieren, den neuen Titel nachkaufen müssen.

Copyright by Swiss IT Media 2021