Commvault erweitert MSP-Partnerprogramm

von Marcel Wüthrich


10. Juni 2021 - Commvault gibt die Erweiterung seines Partner-Advantage-Programms für Managed Service Provider bekannt. Die Neuerungen sollen Partnern helfen, ihr Geschäft zukunftssicher zu gestalten, so Schweiz-Chef Markus Mattmann.

Backup- und Recovery-Spezialist Commvault hat sein Partner-Advantage-Programm für Managed Service Provider (MSP) erweitert. Durch die Erweiterung sollen MSPs verschiedene Möglichkeiten erhalten, einerseits Partner zu werden und andererseits ihre Rentabilität zu steigern. Zu diesem Zweck biete das Programm zwei, so Commvault, Stufen "mit klar identifizierten Anforderungen und Anreizen für die Promotion". MSP-Partner sollen zudem flexible Lizenzierungs- und Verbrauchsoptionen erhalten, die sowohl Abonnement- als auch Nutzungsvereinbarungen umfassen, um sich an den Kundenbedarf anzupassen. Ebenfalls in Aussicht gestellt werden kostenlose Schulungsressourcen und Lehrpläne, mit denen die MSPs Kompetenzen aufbauen können, genauso wie Commvault Support in der Region bieten und umfassende Marketingressourcen bieten will, damit die Partner ihr Wachstum vorantreiben und Aufträge gewinnen können. Und zu guter Letzt soll das Partner-Advantage-Programm im Laufe dieses Jahres noch um Metallic für MSPs erweitert werden, was den MSP-Partnern erlaubt, ihre Servicekataloge zu erweitern und ihr Geschäft mit der Agilität von SaaS auszubauen, so Commvault.

Markus Mattmann (Bild), Regional Director Österreich und Schweiz bei Commvault: "Die Erweiterungen unserer MSP- und Aggregator-Programme helfen unseren Partnern, diese Ziele zu erreichen, Herausforderungen zu meistern und ihr Geschäft zukunftssicher zu gestalten."

Copyright by Swiss IT Media 2021