Lenovo meldet fürs vierte Quartal 48 Prozent mehr Umsatz und Gewinnsprung

von Marcel Wüthrich


27. Mai 2021 - Lenovo konnte im vierten Quartal des letzten Geschäftsjahres den Umsatz um 48 Prozent auf 15,63 Milliarden Dollar steigern, während der Gewinn mit 260 Millionen Dollar gar um 512 Prozent zulegte.

Lenovo hat die Zahlen fürs vierte Quartal sowie fürs gesamte Geschäftsjahr 20/21 vorgelegt. Fürs vierte Quartal meldet Lenovo ein Umsatzplus von 48 Prozent auf 15,63 Milliarden Dollar. Damit wurden die Erwartungen der Analysten, die mit 14,33 Milliarden rechneten, deutlich übertroffen. Der Gewinn von Lenovo stieg im vierten Quartal sogar um 512 Prozent auf 260 Millionen Dollar.

Das wichtigste Lenovo-Standbein, die PC and Smart Devices Group (PCSD), generierte im vierten Quartal einen Umsatz von 12,4 Milliarden Dollar – plus 46 Prozent. Besonders stark zugelegt hat dabei das Tablet-Geschäft mit einem Volumenwachstum von 157 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Sogar noch stärker, nämlich um fast 370 Prozent, legten Lenovos Chromebooks zu, und auch bei den Thin/Light-Geräten war das Wachstum mit 118,5 Prozent mehr als erfreulich, genauso wie im Gaming-Bereich mit 76,9 Prozent.

Stark zulegen konnte im Q4 auch Lenovos Mobile Business Group, wo das Motorola-Smartphone-Geschäft dazu gehört. Hier legte der Konzern bezüglich Umsatz um 86 Prozent auf 1,54 Milliarden Dollar zu. Auf ähnlichem Umsatzsatzniveau bewegt sich die Data Center Group, die 1,6 Milliarden Dollar Umsatz generiert, was einem Wachstum von 32 Prozent entspricht. Erfolgreich war Lenovo hier vor allem beim Geschäft mit Cloud Service Providern und beim traditionellen Storage-Business – beide Bereiche legten um 73 Prozent zu.

Fürs Gesamtjahr 20/21 meldet Lenovo einen Umsatz von 60,742 Milliarden Dollar. Das entspricht einem Wachstum von 20 Prozent. Der Gewinn legte um 77 Prozent auf 1,178 Milliarden Dollar zu.

Copyright by Swiss IT Media 2021