Nintendo: hervorragendes Geschäftsjahr 2020

von Luca Cannellotto


10. Mai 2021 - Nintendo konnte im ersten Pandemiejahr kräftig zulegen. Der Umsatz wuchs um rund ein Drittel auf rund 13,4 Milliarden Euro, während der Gewinn um 85 Prozent auf rund 3,6 Milliarden Euro kletterte.

Die Coronapandemie hat dem japanischen Konzern Nintendo ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 beschert. Die Verkäufe der Spielkonsole Switch stiegen um 37 Prozent auf knapp 29 Millionen Geräte. Gesamthaft hat Nintendo bisher rund 84,5 Millionen Einheiten der Switch verkauft. Dank der breiten Gerätebasis verkauften sich auch die Spiele für die Switch gut. Animal Crossing: New Horizons war 2020 das erfolgreichste Spiel und verkaufte sich fast 21 Millionen Mal.

Nintendo erwirtschaftete in der Folge einen Umsatz von rund 13,4 Milliarden Euro, was etwa ein Drittel mehr ist als noch im Jahr zuvor. Und auch der Gewinn stieg an, und zwar um 85 Prozent auf rund 3,6 Milliarden Euro. Für das laufende Geschäftsjahr dämpft der japanische Konzern allerdings die Erwartungen. Aufgrund der Knappheit einiger Komponenten zur Fertigung der Spielkonsolen, wie beispielsweise Chips, rechnet Nintendo für das Geschäftsjahr 2021 mit einem Umsatzrückgang von rund 9 Prozent und einem Gewinnrückgang von rund 29 Prozent. Und auch der Absatz von Spielen soll um knapp 18 Prozent zurückgehen.

Copyright by Swiss IT Media 2021