Globaler Halbleitermarkt wuchs 2020 um knapp 11 Prozent

von Luca Cannellotto


10. Mai 2021 - Weltweit wurden im vergangenen Jahr rund 464 Milliarden US-Dollar mit Halbleitern umgesetzt. Im laufenden Jahr soll der Markt gar auf 522 Milliarden Dollar wachsen.

Laut den Marktforschern von IDC wuchs der weltweite Markt für Halbleiter im Jahr 2020 um 10,8 Prozent auf 464 Milliarden US-Dollar. Damit korrigiert IDC seine eigenen Zahlen, die noch im Februar kommuniziert wurden, deutlich nach oben. Damals gingen die Analysten noch von Umsätzen in der Höhe von 442 Milliarden Dollar aus ("Swiss IT Reseller" berichtete). Im laufenden Jahr soll der Halbleitermarkt gar einen Wert von 522 Milliarden US-Dollar erreichen, was einem Plus von 12,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr entsprechen würde. IDC geht dabei von einem robusten Wachstum bei Consumer-, Computing-, 5G- und Automobil-Halbleitern aus.

Der Markt für Halbleiter in Computing-Systemen wie PCs und Servern übertraf den gesamten Halbleitermarkt und wuchs im Jahresvergleich um 17,3 Prozent auf 160 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020. Auch die Halbleiter für Mobiltelefone verzeichneten 2020 ein Wachstum von 9,1 Prozent, obwohl weltweit rund 10 Prozent weniger Smartphones verkauft wurden. Das Marktsegment Consumer-Halbleiter erholte sich derweil im Jahr 2020. Robuste Verkäufe von Spielkonsolen, Tablets, kabellosen Kopf- und Ohrhörern, Smartwatches und OTT-Streaming-Mediengeräten trieben das Wachstum im Jahresvergleich um 7,7 Prozent auf 60 Milliarden US-Dollar. Der Absatz im Automotive-Bereich erholte sich in der zweiten Jahreshälfte 2020, aber die Lieferengpässe für einige Produkte für den automobilen Halbleitermarkt werden laut den Analysten von IDC bis Ende 2021 andauern.

Copyright by Swiss IT Media 2021