Facebook-Umsatz legt um 48 Prozent zu

von Marcel Wüthrich


29. April 2021 - Facebook meldet für das abgelaufene Quartal ein Umsatzplus von 48 Prozent auf 26,171 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn verdoppelte sich annähernd auf knapp 9,5 Milliarden Dollar.

Facebook meldet ein gewaltiges Plus bezüglich Umsatz und Gewinn für das abgelaufene erste Quartal des Jahres. Der Umsatz stieg um 48 Prozent auf 26,171 Milliarden Dollar, wobei 25,439 Milliarden aus dem Werbegeschäft stammen. Der Rest des Umsatzes, der um 146 Prozent auf 932 Millionen wuchs, kommt unter anderem von der VR-Brille Oculus. Bezüglich Gewinn kann Facebook mit 9,497 Milliarden Dollar sogar ein Plus von 94 Prozent gegenüber Vorjahr ausweisen.

Zulegen konnte Facebook auch bezüglich Nutzung. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer (DAUs) wuchs im Vorjahresvergleich um 8 Prozent auf 1,88 Milliarden. Monatlich aktiv waren per Ende März 2,85 Milliarden Nutzer – plus 10 Prozent. Die Zahl der Nutzer, die täglich eine Anwendung aus der Facebook-Familie nutzen (dazu gehören auch Instagram und Whatsapp) stieg um 15 Prozent auf 2,72 Milliarden, und die monatliche Nutzung stieg hier um 15 Prozent auf 3,45 Milliarden.

Mit den Zahlen wurden die Erwartungen der Analysten recht deutlich übertroffen. Sie hatten mit einem Umsatz von 23,73 Milliarden Dollar gerechnet. Für das zweite Halbjahr 2021 aber rechnet Facebook mit Gegenwind und einem verlangsamten Wachstum im Vergleich zum Vorjahr. Dies zum einen darum, weil Facebook in der zweiten Jahreshälfte 2020 rasant zulegte, aber auch weil das Unternehmen unter anderem mit verschärften Datenschutzregeln seitens Apple und regulatorischen Herausforderungen konfrontiert ist.

Copyright by Swiss IT Media 2021