IT-Ausgaben klettern auf 4,1 Billionen Dollar

IT-Ausgaben klettern auf 41 Billionen Dollar - Bild 1

9. April 2021 - Nach sinkenden IT-Ausgaben im letzten Jahr sollen die IT-Investitionen 2021 wieder hochgefahren werden und das nicht zu knapp. Gartner geht von einem Wachstum von 8,4 Prozent auf 4,1 Billionen Dollar aus.

In der jüngsten Prognose des Marktforschungsinstituts Gartner zu den globalen IT-Ausgaben wird von einem ausserordentlich hohen Anstieg ausgegangen. Gemäss dem Report sollen die Investitionen gegenüber Vorjahr um 8,4 Prozent auf 4,1 Billionen Dollar ansteigen, nachdem sich die Investitionen im 2020 noch rückläufig entwickelt hatten. Für das nachfolgende Jahr wird erneut von einem erneuten Anstieg ausgegangen, der mit 5,5 Prozent allerdings verhaltener ausfallen soll.

Am meisten zulegen soll heuer der Gerätebereich mit einem Zuwachs von 14 Prozent auf 1,1 Billionen Dollar. Hier gehen die Studienverfasser davon aus, dass sich das Wachstum im nächsten Jahr wieder bei verhältnismässig tiefen 3,1 Prozent einpendeln wird. Konstant hohe Zuwachsraten werden derweil für den Bereich Enterprise Software prognostiziert, der im laufenden wie auch im kommenden Jahr um jeweils 10,8 respektive 10,6 Prozent dazugewinnen soll. Am wenigsten konnten 2021 Communication Services dazugewinnen, der mit 1,45 Billionen Dollar grösste IT-Bereich. Hier geht Gartner von Zuwachsraten von 4,6 im laufenden und von 3,7 Prozent im nächsten Jahr aus. (rd)

Copyright by Swiss IT Media 2022