Michael Rechsteiner wird Präsident des Verwaltungsrates bei Swisscom

von Marcel Wüthrich


1. April 2021 - Michael Rechsteiner übernimmt bei Swisscom die Position als Präsident des Verwaltungsrates von Hansueli Loosli. Neu im VR sitzt Guus Dekkers. Ausserdem wurde an der GV eine Dividende von 22 Franken genehmigt.

An der Swisscom-Generalversammlung, die Pandemie-bedingt ohne physische Präsenz der Aktionäre stattfand, wurde wie vorgeschlagen Michael Rechsteiner als neue Präsident des Verwaltungsrates gewählt. Rechsteiner folgt damit auf Hansueli Loosli, der an der GV die in den Statuten vorgesehene maximale Amtsdauer von zwölf Jahren erreichte und deshalb nicht zur Wiederwahl antrat.

Michael Rechsteiner – aktuell Europa-Chef für das Gas-Power-Geschäft von General Electric – sitzt seit 2019 im Verwaltungsrat von Swisscom. Er absolvierte ein Masterstudium in Maschinenbau an der ETH Zürich und verfügt über einen MBA-Abschluss der Universität St. Gallen (HSG) sowie über langjährige Führungserfahrung in internationalen Grosskonzernen, wie Swisscom schreibt.

Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurde ausserdem Guus Dekkers. Der gebürtige Niederländer ist aktuell als Chief Technology Officer bei der Retail-Kette Tesco in London beschäftigt und war in Vergangenheit schon CIO bei Airbus und bei Continental. Er soll deshalb über eine hohe Technologiekompetenz und breite internationale Führungs- und Transformationserfahrung in Privat- wie auch Geschäftskundenmärkten verschiedener Branchen verfügen, so Swisscom.

Schliesslich teilt Swisscom auch mit, dass im Rahmen der Generalversammlung die Dividende von 22 Franken pro Aktie genehmigt wurde. Damit wird den Aktionären am 8. April nach Abzug der eidg. Verrechnungssteuer von 35 Prozent eine Nettodividende von 14.30 Franken pro Aktie ausbezahlt.

Copyright by Swiss IT Media 2021