Microsofts Übernahme von Zenimax in den USA genehmigt

von Simon Wegmüller


8. März 2021 - Microsofts Übernahme von Zenimax (zu der auch Bethesda Softworks und Id Software gehören) wurde von der U.S. Securities & Exchange Commission genehmigt.

Microsofts Übernahme von Zenimax Media ist dem Abschluss einen Schritt näher gekommen, da die Übernahme von der U.S. Securities and Exchange Commission, also der US-Börsenaufsicht SEC, genehmigt wurde. Sobald der Deal abgeschlossen ist, werden einige der grössten Videospiel-Franchises aller Zeiten unter das Banner der Xbox Game Studios gestellt.

Ob die Übernahme vonstattengeht, hängt nun von der EU ab. Eine Entscheidung der EU-Behörde wurde bereits am 5. März erwartet, schon im Februar soll Microsoft als Vorbereitung deshalb bereits eine Tochtergesellschaft mit dem Namen Vault gegründet haben, so "Winfuture". Warum es zu einer Verzögerung kommt, ist unklar.

Letztes Jahr wurde bekannt, dass Microsoft plant, Zenimax Media zu kaufen ("Swiss IT Reseller" berichtete). Die Kosten für diese Übernahme belaufen sich auf 7,5 Milliarden Dollar, was fast doppelt so viel ist, wie Disney für Star Wars bezahlt hat.

Copyright by Swiss IT Media 2021