Abacus investiert in Yapeal

von Marcel Wüthrich


14. Januar 2021 - Abacus Research investiert laut eigenen Angaben mehrere Millionen in Yapeal, ein Fintech-Unternehmen aus Zürich. Die beiden Firmen wollen künftig zusammenarbeiten.

Abacus Research lässt verlauten, "mehrere Millionen Franken" in das Zürcher Fintech-Unternehmen Yapeal zu investieren. Yapeal wird als Schweizer Antwort auf die Neo-Bank Revolut bezeichnet und hat als erstes Unternehmen die neue Fintech-Lizenz der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht erhalten. Dank dieser kann Yapeal basierend auf Schweizer Kundenkonten umfassende Zahlungsverkehrsdienstleistungen in Echtzeit anbieten.

Wie Abacus erklärt, soll es nicht nur beim Investment in das Fintech bleiben. Die beiden Unternehmen planen auch, gemeinsame Entwicklerteams auf die Beine zu stellen, um Prozesse in Echtzeit mit autonomer Buchhaltung und Finanzdienstleistungen zu realisieren. Abacus spricht in dem Zusammenhang von der "Real-Time-Verschmelzung von Waren- und Geldkreislauf".

Claudio Hintermann, CEO von Abacus, erklärt zum Engagement: "Mit Yapeal erschliesst Abacus die Welt des Real-Time-Banking mit seiner ERP-Software. Die signifikanten Auswirkungen auf die Vereinfachung und Beschleunigung der verschiedenen Prozesse im ERP und die damit verbundene Einsparungen verstehen sich von selbst. Wir haben seit Jahren nach einem so agilen und auf neuester Technologie operierenden Partner gesucht. Wir sind sehr glücklich, mit Yapeal nun fündig geworden zu sein. Aus unserer Sicht im Schweizer Markt bei weitem der fortschrittlichste Player."

Copyright by Swiss IT Media 2021