Asus kündigt höhere Preise für Grafikkarten und Mainboards an

von Luca Cannellotto


12. Januar 2021 - Laut Asus steigen die Preise für die Komponenten, die für die Produktion von Mainboards und Grafikkarten benötigt werden, an, was sich in höheren Preisen für die Endprodukte niederschlagen wird.

Asus hat angekündigt, dass die Preise für die eigenen Grafikkarten und Mainboards in diesem Jahr steigen werden. Wie "Channelpartner" berichtet, hat ein Technical Manager von Asus via Facebook erklärt, dass die Produktionskosten für die Komponenten der betroffenen Produkte gestiegen seien, weshalb man diese Preissteigerung zumindest teilweise an die Konsumenten weitergeben müsse.

In den USA ist der Preis für eine Grafikkarte des Typs ROG Strix Radeon RX 6800 XT LC von Asus bereits von 900 auf 1080 US-Dollar angestiegen. Darüber hinaus haben auch weitere Grafikkarten des Herstellers bereits Preiserhöhungen erfahren. Und auch andere Hersteller dürften mit denselben Problemen konfrontiert sein und die Preise für ihre Produkte im Laufe des Jahres erhöhen. Davon betroffen dürften vor allem Gamer sein, die auf schnelle Grafikkarten angewiesen sind, um die neuesten Spiele flüssig spielen zu können.

Copyright by Swiss IT Media 2021