Teamviewer übertrifft Erwartungen für 2020

von Luca Cannellotto


11. Januar 2021 - Der Anbieter der Fernwartungssoftware Teamviewer konnte seine Einnahmen im Jahr 2020 um 40 Prozent auf 456 Millionen Euro steigern und übertrifft damit die Erwartungen.

Teamviewer, Anbieter der gleichnamigen Fernwartungssoftware mit Sitz in Deutschland, konnte seine Rechnungsstellungen (Billings) im Jahr 2020 um 40 Prozent auf 456 Millionen Euro steigern. Grund für das starke Wachstum ist die erhöhte Nachfrage nach Remote Services aufgrund der Coronapandemie. Auch die Zahl der Abonnenten konnte im vierten Quartal des Jahres erhöht werden, und zwar von 567'00 auf 584'000. Mit diesem Ergebnis übertrifft Teamviewer die Erwartungen der Analysten, so "Finanzen.net".

"Wir sind mit der Performance im vierten Quartal sehr zufrieden – damit geht ein bemerkenswertes Jahr in der Geschichte von Teamviewer zu Ende", so Stefan Gaiser, CFO von Teamviewer. Im nächsten Jahr will Teamviewer laut Gaiser seinen Wachstumskurs fortsetzen. Am 9. Februar will Teamviewer das definitive Jahresergebnis präsentieren.

Copyright by Swiss IT Media 2021