Cristiano Amon wird CEO von Qualcomm

von Urs Binder


6. Januar 2021 - 5G-Experte Cristiano Amon (Bild), Qualcomm-Veteran und bereits President des Unternehmens, übernimmt nun das Amt des CEO von Steve Mollenkopf.

Sesselwechsel bei Qualcomm: Cristiano Amon (Bild), bereits President des Unternehmens und seit 1995 an Bord, übernimmt nun auch den CEO-Posten, der bisher von Steve Mollenkopf bekleidet wurde. Der Wechsel kommt nicht von ungefähr: In letzter Zeit trat Amon bei verschiedenen Gelegenheiten als Gesicht von Qualcomm an die Öffentlichkeit, so etwa anlässlich der Vorstellung des neuen High-End-SoC Snapdragon 888. Amon gilt zudem als Experte für 5G und hat die Technologie bei Qualcomm in den letzten Jahren massgeblich vorangetrieben.

Qualcomm blickt auf eine turbulente Zeit zurück. In der Ära Mollenkopf gab es zum Beispiel einen heftigen Patentstreit mit Apple, der 2019 beigelegt wurde – heute stecken Qualcomms 5G-Modems in den neuesten iPhone-Modellen. Der bisherige CEO hat sein Unternehmen auch gegen eine Klage der US-Wettbewerbsbehörde FTC erfolgreich verteidigt, bei der es um eine zwingende Patentlizenz beim Kauf von Qualcomm-Chips ging. Mollenkopf zieht sich nun aus dem operativen Geschäft zurück, wird Qualcomm aber als Berater erhalten bleiben.

Copyright by Swiss IT Media 2021