Media Markt Saturn geht komplett in Ceconomy-Besitz über

von René Dubach


15. Dezember 2020 - Ceconomy übernimmt die Media-Saturn-Anteile der Kellerhals-Familienholding Convergenta. Diese erhält im Gegenzug einen gewichtigen Anteil an Ceconomy.

Der Elektronikriese Ceconomy hat den Streit mit der Familienholding Convergenta des mittlerweile verstorbenen Media-Markt-Migründers Erich Kellerhals beendet. Die Einigung sieht vor, dass Ceconomy die von Convergenta gehaltene Beteiligung von 21,6 Prozent an der Media-Saturn-Holding übernehmen wird. Im Gegenzug erhält Convergenta bis zu 29,9 Prozent der Anteile an Ceconomy und wird damit zum grössten Aktionär.

Mit den neuen Besitzverhältnissen wird Media Markt Saturn eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ceconomy. Die Protagonisten versprechen sich vom Schritt eine Verringerung der Komplexität wie auch eine Verbesserung der Prozesse. Mit der Einigung habe man die Zeit vergangener Konflikte hinter sich gelassen und eine gute Lösung im Sinne aller Beteiligten gefunden, teilt Ceconomy mit. Die Streitigkeiten zwischen Ceconomy und der Kellerhals-Familienholding reichen mehrere Jahre zurück und begannen bereits vor der Abspaltung von Ceconomy durch den Metro-Konzern.

Die Beteiligten gehen davon aus, dass die Transaktion per Ende März 2021 vollzogen werden kann. Sie bedarf allerdings noch der Zustimmung der Hauptversammlung, die auf den 17. Februar angesagt ist.

Copyright by Swiss IT Media 2021