Hitachi Vantara zielt auf den Mittelstand

von Urs Binder


9. Dezember 2020 - Der Storage-Anbieter Hitachi Vantara hat neue All-Flash-Arrays, ein Virtual-Storage-as-a-Service-Angebot, neue NAS-Produkte sowie erweiterte Tools und Umsatzchancen für Partner angekündigt.

Hitachi Vantara, traditionell bekannt für Enterprise-Storage-Lösungen, hat ein Auge auf den Mittelstand geworfen. Besonders der neue Dienst Virtual Storage as a Service richtet sich an mittelständische Kunden. Der Service ist ausschliesslich über Partner erhältlich und bietet Cloud-Speicher auf Enterprise-Niveau, konfiguriert für die Bedürfnisse mittelgrosser Unternehmen. Dazu kommen neue Partnerinitiativen, die es den Hitachi-Vantara-Partnern ermöglichen sollen, mittelständischen Unternehmen den Einstieg in eine neue Generation digitaler Geschäftsplattformen und Ökosysteme zu erleichtern, wie es in der Mitteilung heisst.

Zu den neuen Werkzeugen und Ressourcen für Partner gehören ein Dynamic Pricing Tool, der Hitachi Guru mit Empfehlungen für die Auswahl von Midrange Storage, umfangreiche Incentives, vereinfachtes Training inklusive Sandbox und Online Labs sowie fertige Marketingkampagnen.

Neben Virtual Storage as a Service sind auch neue All-Flash-Arrays der VSP-E-Serie auf das Mittelstandssegment gemünzt. Die Modelle VSP E590 und E790 basieren voll auf NVMe-Flash-Storage und sollen Kunden jeder Grösse die Funktionen und Vorteile der Enterprise-Klasse bieten. Neu ist auch die HNAS-500-Familie für verteilte Unternehmens- und Rechenzentrums-Workloads.

Copyright by Swiss IT Media 2021