Smartphone-Markt bis 2024 auf Wachstumskurs

von René Dubach


27. November 2020 - Der Absatz im globalen Smartphone-Markt soll laut IDC im Q4 ein Wachstum von 2,4 Prozent erreichen und nächstes Jahr noch stärker zulegen. Voraussetzung sind sinkende Preise bei der 5G-Hardware.

Das Smartphone-Geschäft ist wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, jedenfalls wenn man den jüngsten Erhebungen der Marktforscher von IDC Glauben schenkt. Die Analysten prognostizieren, dass der globale Absatz im laufenden Quartal um 2,4 Prozent ansteigen wird und dass nächstes Jahr gar ein Plus von 4,4 Prozent erreicht wird. Wie die Studienverfasser festhalten, ist man zum Schluss gekommen, dass die Konsumenten trotz Lockdowns und ökonomischen Bedenken ihr Geld statt für Reisen und Restaurationsbesuche nun für Unterhaltungselektronik ausgeben, wobei gerade der Smartphone-Markt von dieser Entwicklung profitiere.

IDC geht davon aus, dass die Entwicklung auch in den nächsten Jahren anhalten wird und prognostiziert für die Jahre bis 2024 ein mittleres jährliches Wachstum von 1,3 Prozent. Als wichtigsten Treiber nennen die Analysten die 5G-Technologie. Der Anteil entsprechender Geräte am Gesamtmarkt soll dieses Jahr noch bei 10 Prozent liegen und über die nächsten vier Jahre auf 29 Prozent klettern. Als Schlüsselfaktor für eine schnelle Adaption werden die sinkenden Kosten der 5G-Hardware ins Feld geführt. IDC geht davon aus, dass die mittleren Verkaufspreise von 611 Dollar im laufenden Jahr bis zum Jahr 2024 auf 453 Dollar fallen werden.

Copyright by Swiss IT Media 2021