Halbleiterbranche: Intel ist Umsatzleader, AMD arbeitet sich auf Platz 15 vor

von Marcel Wüthrich


26. November 2020 - Die 15 grössten Halbleiterhersteller werden in diesem Jahr aller Voraussicht nach um 13 Prozent zulegen. Die grossen Gewinner heissen TSMC, Qualcomm, Nvidia, Mediatek, Apple und AMD.

Die Halbleiterbranche wird auch 2020 kräftig wachsen – Zahlen der Marktforscher von IC Insights zufolge legen die 15 grössten Produzenten in diesem Jahr um voraussichtlich 13 Prozent zu und setzen Total 355,4 Milliarden Dollar um. Dabei kann das Gros der Produzenten mit Wachstum aufwarten. Bei Intel, dem umsatzstärksten Halbleiterhersteller, soll dieses beispielsweise 4 Prozent betragen, so dass Intel mit Halbleitern 73,9 Milliarden Dollar umsetzt. Für Samsung auf Platz zwei wird ein plus von 9 Prozent auf 60,5 Milliarden ausgewiesen, und TSMC auf Platz drei sogar ein Plus von 31 Prozent auf 45,4 Milliarden.

Zu den grossen Gewinnern dieses Jahres gehören auch Qualcomm auf Platz sechs mit einem Plus von 35 Prozent (19,4 Mia. Dollar), Nvidia auf Platz acht mit einem Plus von 50 Prozent (15,9 Mia. Dollar), Mediatek auf Platz elf mit einem Plus von 35 Prozent (10,8 Mia. Dollar), Apple auf Rang 13 mit einem Plus von 25 Prozent (10 Mia. Dollar) und schliesslich AMD auf Platz 15 mit einem Plus von 41 Prozent und einem Umsatz von 9,5 Milliarden Dollar. Zu erwähnen ist, dass Apple das einzige Unternehmen in den Top 15 ist, dass keine Chips verkauft, sondern diese nur für den Eigengebrauch baut.

Auf der Liste finden sich aber auch Unternehmen, deren Halbleiterumsatz im Vergleich mit 2019 wohl sinken wird – namentlich Micron (minus 3%), Broadcom (minus 1%), TI (minus 4%) sowie Infineon (minus 1%).

Copyright by Swiss IT Media 2021