PC-Markt wächst im Q3 um 23 Prozent

von René Dubach


13. November 2020 - Laut einer Studie verkauften sich im dritten Quartal Chromebooks und Detachables wie warme Semmeln, während bei Desktop- und Tower-PCs die Verkäufe stark zurückgingen.

Der weltweite PC- und Tablet-Markt konnte nach einem Absatzplus im Q2 auch im dritten Quartal weiter zulegen. Wie die Marktforscher von Canalys in einer Studie festgestellt haben, wurden rund um den Globus 124,5 Millionen Geräte verkauft, womit im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Wachstum von 23 Prozent erzielt wurde.

Die einzelnen Gerätekategorien verkauften sich allerdings höchst unterschiedlich. So wurde bei den klassischen PCs ein massiver Absatzrückgang von 32 Prozent festgestellt, wobei der Absatz bei Tower- und kleineren Desktop-Modellen um 33 und jener von Desktop Workstations um 27 Prozent nachgab. Als regelrechte Verkaufsrenner erwiesen sich derweil Chromebooks und Detachables, also Mobilrechner mit abnehmbarer Tastatur. Bei den Chromebooks konnten die Absatzzahlen mit einem Zuwachs von 122 Prozent mehr als verdoppelt werden, während sie bei den Detachables um 88 Prozent anstiegen.

Angeführt wurde der Markt im Q3 wie im Vorjahr von Lenovo, wobei der Marktanteil innert Jahresfrist von 19,6 auf 18,9 Prozent gesunken ist. Apple konnte dank einem Absatzzuwachs von über 40 Prozent den Marktanteil auf 17,7 Prozent steigern, womit HP (15%) auf den dritten Platz verdrängt wurde. Auf den weiteren Plätzen folgen Dell und Samsung mit Marktanteilen von 9,7 respektive 8 Prozent.

Copyright by Swiss IT Media 2021