IT Reseller



4G auf dem Mond: Nokia sichert sich ausserirdischen Auftrag

von Matthias Wintsch


20. Oktober 2020 - Es wird das erste 4G-Netzwerk ausserhalb unseres Planeten: Nokia baut für die NASA eine dedizierte LTE-Infrastruktur auf dem Mond.

Nokia hat einen Auftrag der speziellen Sorte an Land gezogen: Das Unternehmen wurde von der US-Raumfahrtbehörde NASA ausgewählt, um ein LTE/4G-Netz auf dem Mond zu installieren. Der Auftrag wurde als Teil des Artemis-Programms der NASA vergeben, im Rahmen dessen 2024 wieder bemannte Raumfahrten zum Mond aufbrechen werden. Damit soll erstmals auch eine Frau einen Fuss auf den Erdtrabanten setzen. Für das 4G-Netz, welches den Astronauten unter anderem als Kommunikationsnetz auf dem Mond dienen soll, verwendet Nokia "ultra-kompakte, energiesparende, weltraum-gehärtete LTE-Lösungen", die man bis Ende 2022 auf dem Mond installieren will. Nokia betont, dass die Verwendung von 4G-Technologie dank deren Praxiserprobtheit auf der Erde besonders gut für diesen ausserirdischen Einsatz geeignet ist.

Das 4G-Netz auf dem Mond soll unter anderem für die Kommunikation, die Fernsteuerung von Mondfahrzeugen, den Datenaustausch und für Video-Streaming genutzt werden. Für die Umsetzung ist Nokia eine Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Intuitive Machines eingegangen, einem Hersteller von autonomen Systemen für industrielle Systeme, Drohnen, Raumfahrzeuge, Raumanzüge und Simulationsdienste.

Copyright by Swiss IT Media 2021